Lieferzeiten & Warenverfügbarkeit (Update 17.06.2021) – Ende der Aktualisierung

Update 17.06.2021

Wir haben die Versorgung aktuell stabilisiert und unsere Bestände über das übliche Maß hinaus maximal aufgestockt. Wir gehen davon aus, dass über den Sommer hinweg die Versorgung stabil laufen sollte. Je nach Entwicklung von Angebot und Nachfrage kann es aber ab Herbst wieder zu Einschränkungen kommen, wir werden dann erneut entsprechend informieren.

Wir danken allen Kunden und Händlern für die Geduld und Unterstützung in der komplexen zurückliegenden Zeit.

Update 20.05.2021

Die Verfügbarkeit stabilisiert sich – nicht zuletzt durch unsere intensiven Bemühungen weitere Lieferquellen zu akquirieren – zunehmend und wir konnten unsere Lagerbestände bereits wieder deutlich aufstocken. Es kommt aktuell nur noch sehr vereinzelt zu Verzögerungen und Ausfällen.
Aufgrund der inzwischen teilweise 100%igen Preissteigerung bei vielen Komponenten im Vergleich zum Vorjahr mussten wir in den letzten 2 Wochen erneut Preisanpassungen vornehmen, wir bitten dafür um Verständnis.

Schöne Ostern!

Wir wünschen allen Kunden, Lieferanten, Freunden, Verwandten und Bekannten ein frohes und besinnliches Osterfest!

Update 02.04.2021

Ein großteil der Artikel kann aktuell bearbeitet werden und viele rückständige Aufträge sind bereits in Bearbeitung, momentan gibt es nur wenige Artikel, die weiterhin warten müssen. Allerdings werden die Mengen in Summe nicht reichen, um dauerhafte Lagerbestände aufzubauen. Daher kann es auch weiterhin zu Verzögerungen und Ausfällen sowie kurzfristigen Auftragsanpassungen kommen (aus der Erfahrung der letzten Monate können wir aber sagen, dass das nur in ganz wenigen Einzelfällen notwendig war).

Zu allem Überfluss ist eine unserer Schäumereien zuletzt mit sämtlichen weltweiten Standorten Opfer eines Cyberangriffs geworden. Die dortige IT ist aktuell nicht nutzbar, was zu weiteren Problemen in der Auftragsbearbeitung und zu zusätzlichen Verzögerungen führt. Die Kollegen arbeiten mit Hochdruck an Lösungen und in der zwischenzeit soweit das möglich ist klassisch manuell papierbasiert, es wird aber nach letzter Info wohl noch einige Wochen dauern, bis ein stabiler Zustand wiederhergestellt werden kann.

Update 23.03.2021

Wir konnten in den letzten 2 Wochen durch einige Materiallieferungen rückständige Aufträge zu großen Teilen abarbeiten, die Versorgung ist aber immer noch von Verzögerungen und Ausfällen geprägt. Für die kommenden 2 Monate werden bereits wieder größere Ausfälle von Zulieferern avisiert, sodass weiterhin mit keiner Entspannung zu rechnen ist.

Die meisten Artikel sind für eine überschaubare Anzahl von Aufträgen zur kurzfristigen Verarbeitung verfügbar, die Lagerbestände sind aber noch nicht auf dem übliche Niveau angekommen.

Beachten Sie die Hinweise in Ihren Aufträgen und Angeboten, soweit eine konkrete Lieferzeit benannt ist, ist die Bestellung machbar, soweit der Auftrag nur zur Warteliste aufgenommen werden kann ist das im Angebot entsprechend vermerkt.

Update 17.02.2021

„Wie gewonnen, so zerronnen…“

Die Rohstoffversorgung der Schäumereien hat sich in den letzten Tagen nochmals deutlich verschlechtert, sodass stellenweise die Produktion fast auf 0 runtergefahren wird. Nach momentanem Stand ist nicht vor KW 10 mit weiteren Zulieferungen offener Materialposten zu uns zu rechnen. Das heißt, dass aktuell nicht lieferbare Artikel auch noch die nächsten 3-4 Wochen nicht verfügbar sein werden.
Wir arbeiten weiterhin an sinnvollen Alternativen in den Zulieferketten, da das Problem jedoch sämtliche Hersteller betrifft können auch andere Zulieferer immer nur punktuell aushelfen.

Endkunden:
Bitte beachten Sie die Lieferzeiten auf unserer Webseite. Bei einigen wenigen Bestandsaufträgen kann ggf. eine Aktualisierung des Liefertermins erforderlich sein, betroffene Kunden werden automatisch informiert.

Wiederverkäufer & Händler:
Bitte beachten Sie Ihre individuellen Übersichten zu den Verfügbarkeiten Ihrer Modelle, diese werden laufend aktualisiert.

Update 08.02.2021 – Wetter

Momentan kommt es aufgrund starker wetterbedingter Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr zu Verzögerungen in der Paketbearbeitung. Sendungen können bei uns teilweise aufgrund unpassierbarer Straßen nicht abgeholt werden, daher kommt es bei abgehenden Sendungen momentan zu teilweise längeren Laufzeiten, bis diese in die Systeme eingespeist und weitertransportiert werden können.
Es kann die ganze Woche über weiter zu Verzögerungen und Ausfällen kommen, es sind momentan all unsere Paketdienste und Speditionen betroffen.

Update 29.01.2021

Es sind Lieferungen an Schaummaterialien für kommende Woche avisiert. Damit sollte bei vielen – leider noch nicht bei allen – aktuell anstehenden Aufträgen eine Fertigung möglich sein. Unsere Produktion informiert Sie automatisch per eMail, wenn Ihre Bestellung gefertigt werden kann (und ggf. die Restzahlung fällig wird).

Momentan ist weiterhin davon auszugehen, dass es bei einigen Artikeln zu längeren Lieferzeiten und Verzögerungen kommt, Lieferzeiten auf unserer Webseite bzw. im Shop werden kontinuierlich angepasst.

Update 14.01.2021

Die Lage ist leider weiterhin extrem angespannt. Wir haben gestern ein wenig Material bekommen, das hilft aber leider nur bei wenigen Artikelausführungen die Situation etwas zu entspannen. Zumindest unser 7-Zonen Kaltschaumtopper PREMIUM KS ist wieder in den meisten Härtegraden verfügbar; im restlichen Sortiment schaut es leider noch sehr verhalten aus. Wir stehen in permanentem Austausch mit unseren Zulieferern (insbesondere) aus dem Schaumbereich, weiterer Nachschub ist aber erst für Anfang Februar avisiert. Bei den Kollegen scheitert es noch immer an einer hinreichenden Versorgung mit für die Schaumherstellung benötigten Komponenten.

Hinweis für Endkunden:
Die Warteschlangen insbesondere bei Sonderanfertigungen füllen sich täglich mehr, für zeitnahe Belieferung nach Verfügbarkeit empfehlen wir weiterhin die Warteschlangenbestellung.

Hinweis für Händler & Wiederverkäufer:
Beachten Sie bitte die Ihnen jeweils zur Verfügung gestellten minutenaktuellen Verfügbarkeitsübersichten. Auch für bestehende Aufträge können wir aktuell keinerlei Auskunft geben, wann es ggf. soweit sein kann – Sie werden systemseits automatisch informiert, sobald die Fertigung starten kann.

Wir wissen, dass die Situation momentan für alle Beteiligten definitiv nicht optimal ist, es gibt aber momentan keine solide & belastbare Information zu konkreten Lieferterminen und wir möchten ungern von Woche zu Woche vertrösten. Wir bitten daher auch auf Nachfragen zu Einzelaufträgen weitgehend zu verzichten, die Antwort ist zuweilen leider immer die gleiche.

Update 04.01.2021

Zunächst ein gesundes neues Jahr!
Die Situation ist zuweilen leider unverändert, über die Feiertage sind noch einige weitere Artikel/Ausführungen unter die momentan längeren Lieferzeiten gefallen.
Wir haben Stand heute eine zugesagte Materiallieferung für kommende Woche, was leider nur begrenzt bei wenigen Ausführungen für Entspannung sorgen wird. Es ist weiterhin davon auszugehen, dass die kommenden Wochen – wenn nicht Monate – stark angespannt bleiben werden. Wir empfehlen insbesondere bei für Februar/März gewünschten (Sonder-)Anfertigungen bereits jetzt die entsprechenden Weichen durch Anfragen und ggf. Warteschlangenbestellung zu stellen.

Update 15.12.2020

Wir bekommen die nächste Materiallieferung erst frühestens in der KW 02/2021, genaue Mengen und Ausführungen sind aktuell leider noch offen. Sobald wir eine belastbare Info haben werden wir entsprechend informieren und die Lieferzeiten für relevante Produkte anpassen.

Update 07.12.2020

Lieferzeiten & Warenverfügbarkeit (Update 17.06.2021) - Ende der Aktualisierung 1
Blick ins Lager mit Vorkonfektionierten Teilen

Wir haben heute tatsächlich eine der vielen offnen und überfälligen Material-Lieferungen erhalten – das ist zwar auch nur der berühmte „Tropfen auf den heißen Stein“, aber das Eine oder Andere kann damit schonmal wieder aufgearbeitet werden. Entsprechende Kunden werden kurzfristig informiert und die Bestellung auf den Weg gebracht.

Die folgenden Artikel sollten nach aktueller Planung nun auch wieder spontan bestellt werden können (Änderungen jederzeit möglich!), hier ist etwas Material frei verfügbar:

  • 7-Zonen Kaltschaumtopper PREMIUM KS in H3 + Partnertopper
  • BASIC KS MIDI in H3
  • Unsere 7-Zonen MODULAR BASIC AKTIV/EXKLUSIV

** Originalbeitrag **

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Infos dieses Blogeintrages als Video

Seit dem Sommer kommt es insbesondere bei unseren Zulieferern aus dem Schaumbereich zu Verzögerungen, Mengenkürzungen und ausbleibenden Lieferungen, welche sich auch direkt auf unsere aktuelle Lieferfähigkeit und die Lieferzeiten auswirken.
Hier (und im Video) die Gründe und einige Details zur aktuellen Situation, zum weiteren Ablauf und unsere Prognose für die nahe Zukunft.

Herbst 2020 – Force Majeure

Ab September diesen Jahres haben Rohstofflieferanten für die Schaumproduktion (im Grunde die großen Chemikonzerne) aufgrund massiver Einbrüche bei den Produktionskapazitäten (bedingt durch Notwendige Wartungen und Ausfall von Anlagen) in Kombination mit permanent hoher Nachfrage Force Majeure erklärt, also die Nicht-Lieferfähigkeit aufgrund höherer Gewalt.
Ein Zustand, der grundsätzlich häufiger vorkommt und meist nach kurzer Zeit wieder aufgehoben wird – das wird regelmäßig durch Lagerbestände bei unseren Lieferanten und auch unseren eigenen vollständig aufgefangen.

Dieses Jahr ist jedoch alles anders – die Anlagen sind, Stand Ende November, noch immer größtenteils außer Betrieb und in unserer Schäumerei sind inzwischen rückständige Aufträge im Volumen von fast 2 Monaten kontinuierlicher Fertigung aufgelaufen.

Das betrifft im Übrigen natürlich nicht nur uns, sondern ebenfalls sämtliche Matratzenhersteller und auch alle sonstigen schaumverarbeitenden Betriebe.

Für Dezember sind wohl wieder regelmäßigere Zulieferungen von Rohstoffen avisiert, aber es wird wohl sehr lange dauern, bis die Rückstände auch nur im Ansatz aufgearbeitet sind.

Bisher konnten wir dies noch unsere großen Lagerbestände vielfach auffangen, aber auch wir kommen inzwischen an die Grenze des Möglichen, die Bestände schwinden von Tag zu Tag.

Aktuelle Situation in unserem Einkauf

Unser Einkauf disponiert weiterhin regelmäßig Materialien nach – vielfach unter computerbasierten Hochrechnungen – aktuell erwarten wir fast 20 to Material um unser Lager wieder auf das normale Level aufzufüllen.
Die Schäumerei kann momentan jedoch keinerlei Aussage dazu machen, wann welche unserer Bestellungen endlich an der Reihe ist und mit bearbeitet werden kann.
Momentan sieht es so aus, als würden wir im ganzen Dezember mit lediglich einer Lieferung von 2-3 to Material auskommen müssen – ein Tropfen auf den heißen Stein.

Akuelle Situation im Verkauf

In etwa die Hälfte unseres Sortimentes ist aktuell nicht mehr produzierbar, die entsprechenden Artikel sind mit langen Lieferzeiten auf unserer Webseite gelistet:

Lieferzeiten & Warenverfügbarkeit (Update 17.06.2021) - Ende der Aktualisierung 2
Exemplarisch lange Lieferzeit im Webshop

Bestellungen von entsprechenden Artikeln werden auf eine interne Warteliste gesetzt und chronologisch nach Eingang der Bestellung bearbeitet. Dabei informieren wir automatisiert jeden Kunden per eMail, sobald die Bestellung gefertigt werden kann.

Die angegebenen Lieferzeiten sind absichtlich recht lang gehalten, da auch bei uns momentan komplette Unsicherheit herrscht, was & wann zu uns geliefert werden kann, wir gehen aktuell positiv optimistisch davon aus, dass die meisten Lieferungen spürbar früher möglich sein werden.

…und was ist mit Sonderanfertigungen?

Auch unsere Sondergrößen und Sonderanfertigungen bleiben natürlich vom Materialmangel nicht verschont, auch dort gibt es jeweils chronologische Wartelisten und eingehendes Material wird nach und nach auf die jeweiligen Aufträge verteilt.
Auf hier liegen unsere Lieferzeiten dadurch natürlich nicht mehr bei den üblichen 2-4 Wochen sonder sind auch im Vorfeld nicht ganz genau zu greifen – je nach Modell und Ausführung gehen wir aber aktuell von 2-4 Monaten aus.

Das Prozedere für Sonderanfertigungen und sonstige Bestellungen (z.B. telefonisch oder per eMail) erläutern wir in einem gesonderten Blogbeitrag.

Ausblick in die Zukunft

Für die Nahe Zukunft – oben wurde es bereits angemerkt – rechnen wir mit einem „trockenen“ Dezember, mit der wahrscheinlich nur einmaligen Belieferung können ein paar wenige Aufträge bedient werden, der Rest muss leider weiter warten und sich in Geduld üben.

Für Januar schätzten wir die Entwicklung noch nicht wesentlich besser ein – zum Einen gibt es die alljährlichen Verzögerungen durch die Feiertage, zum Anderen den großen Auftragsstau. Erst ab ca. Februar rechnen wir aktuell mit einer leichten Entspannung, sodass dann hoffentlich wieder ein Großteil des Sortimentes zur Verfügung steht – wir halten hier aber durch regelmäßige Update auf dem Laufenden.

Preisentwicklung

Eine derartige Kombination aus geringem Angebot und gleichbleibend starker Nachfrage sorgt natürlich für stetig steigende Preise. In der Tat in dieser Situation auf einem bisher unbekannten Level. Wir haben in den vergangenen Wochen kurzfristige Preiserhöhungen erhalten, welche aufgelaufen denen der vergangenen 10 Jahre entspricht. Das sorgt leider dafür, dass auch bei unseren Verkaufspreisen teilweise sehr kurzfristige und auch teils auch heftige Preisanpassungen notwendig sind.
Wir versuchen zwar viel der Erhöhungen auch intern abzufangen, das ist jedoch – auch in Anbetracht der durch die Corona-Pandemie sowie schon herausfordernder Dinge wie eingeschränkte Kapazitäten und aufwändigere Prozesse – leider nur in beschränktem Maße machbar, wir bitten dafür um Verständnis.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Florian Fisch

Florian Fisch